Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus - Wir dürfen wieder starten ...

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern,

das Warten hat sich gelohnt.

Die Sächsische Staatsregierung hat in der Kabinettssitzung am 12.01.2022 eine erneute Änderung der Corona-Notfall-Verordnung beschlossen. Neben einigen Anpassungen bekannter Regelungen sind Lockerungen bei einem zurückgehenden Infektionsgeschehen vorgesehen.

Die Regelungen der geänderten Verordnung traten am 14.01.2022 in Kraft und sind bis zum 06.02.2022 gültig.

Ergänzend zur 3G- und 2G-Regel wird die 2Gplus-Regel für eine Reihe von Einrichtungen und Angeboten verpflichtend eingeführt. Der Zugang zu bzw. die Inanspruchnahme der entsprechenden Angebote bleibt auf genesene und geimpfte Personen beschränkt, jedoch müssen diese zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Test nachweisen können.

Von der Testpflicht ausgenommen sind:

  • geboosterte Personen,
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres,
  • Schülerinnen und Schüler bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, die der Testpflicht nach der Schul- und Kita-Coronaverordnung unterliegen,
  • Personen, für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt,
  • Personen, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen und zusätzlich einen Genesenennachweis vorweisen können sowie
  • vollständig Geimpfte, deren letzte Einzelimpfung mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.

Mit Blick auf den aktuellen Stand der drei Richtwerte (Inzidenzwert, Bettenbelegung mit Covid-19-Patienten auf Normalstationen sowie Intensivstationen) in der Landeshauptstadt Dresden werden zahlreiche Beschränkungen für das organisierte Sporttreiben zurückgenommen.

Zusammengefasst gilt Folgendes:

  • Sportangebote im Innenbereich sind unter der 2Gplus-Regel erlaubt.
  • Für Übungsleiter und Trainer (Anleitungspersonal) gilt die 3G-Regel.
  • Gremiensitzungen sind unter der 2G-Regel erlaubt.
  • Die Teilnahme bzw. die Durchführung von Aus- und Fortbildungen sind unter der 2G-Regel erlaubt.

Generell gilt,

  • dass die Kontaktnachverfolgung sichergestellt werden muss,
  • dass der Verein verpflichtet ist, die erforderlichen Nachweise zu kontrollieren (Impfausweis, entsprechende App, Genesenennachweis, Testnachweis usw.),
  • dass der Betreiber entscheidet, wann die Sportstätte tatsächlich geöffnet wird und ob erweiterte Auflagen zur Nutzung gelten.

Folgende vereinsspezifische Hinweise sind zu beachten:

  • aktuelle Trainingszeiten siehe Übungszeiten
  • Beachtung aller auf der Homepage veröffentlichten Hygienekonzepte und -verordnungen
  • möglichst in Sportsachen kommen
  • maximale Personenanzahl für die Nutzung der Umkleide- und Duschräume gemäß Aushang vor Ort und gemäß geltender Abstandsregeln
  • eigenes kleines Handtuch zum Händewaschen mitbringen
  • Erwachsene der Gymnastikgruppen bringen eine eigene Gymnastikmatte mit.
  • Begleitende Personen tragen ständig eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • nur eine Begleitperson pro Kind, keine begleitenden Geschwisterkinder
  • Begleitpersonen verlassen währen des Übungsbetriebs die Halle.
  • Betreten der Turnhalle nur mit einem Übungsleiter
  • Händewaschen oder Handdesinfektion am Anfang und Ende der Übungsstunden
  • Im Interesse der vorgeschriebenen Kontaktreduzierung ist vor, während und nach den Übungszeiten die Zusammenkunft im Vereinszimmer, in Umkleideräumen oder anderen Räumen der Sporteinrichtung nicht gestattet.

Unter zwingender Beachtung der vorab beschriebenen Rahmenbedingungen und Regeln startet somit der offizielle Übungsbetrieb wieder ab Montag, 17.01.2022 für alle Übungsgruppen im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich.

Ausgenommen davon ist die Übungsgruppe „Turnen für Vorschulkinder“ (Übungszeit mittwochs in der Turnhalle der Grundschule Langebrück). Aufgrund von Corona-bedingten beruflichen Einschränkungen stehen hier gegenwärtig nicht ausreichend lizenzierte Übungsleiter zur Verfügung, so dass der Übungsbetrieb dieser Gruppe voraussichtlich erst nach den Winterferien 2022 beginnen kann. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Abschließend sei der Hinweis gestattet, dass sich bitte alle an die Regeln halten mögen. Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Dresden sowie der Eigenbetrieb Sportstätten und das Schulverwaltungsamt behalten sich unangekündigte Kontrollen vor.

Der Vollständigkeit halber sei jeder auf den aktuell gültigen Bußgeld-Katalog zur Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung hingewiesen, der hoffentlich in unserem Verein niemals zur Anwendung kommen muss.

Sport frei und bleibt gesund!

Viele Grüße

Ralf Bachmann
Stellv. Vorsitzender
Turnverein Langebrück e.V.

 

Zurück